Eine Erfindung sucht ihre Anwendung (3) – Nachrichtenübermittlung im Krieg

1885 – Telephonapparate als Hilfsmittel für moderne militärische Operationen

telefon-hilfsmittel-fur-militarische-operationen13Die hier – aus La Lumiere Electrique – wiedergegebene Illustration vermittelt eine gute Vorstellung von einer der vielen Möglichkeiten, bei denen Elektrizität als Hilfsmittel für moderne militärische Operationen eingesetzt wird. Der nach vorne blickende Offizier überwacht das Gelände mit einem Fernglas an den Augen. Man kann sich ihn als vorgeschobenen Kundschafter vorstellen, der die Bewegungen des Feindes beobachtet. Gleichzeitig hält er einen Telefonhörer an sein Ohr, der durch den Draht mit einer Stelle seiner eigenen Armee, wahrscheinlich dem Stabschef oder dem kommandierenden General»verbunden ist, von wo der Kundschafter fortlaufend Anweisungen empfangen kann. Der Hörer dient gleichzeitig als Sprechmuschel, durch die der Kundschafter auf gleiche Weise die Ergebnisse seiner Beobachtungen nach rückwärts telefonieren kann, so dass er dem Hauptquartier sofort Informationen über die Pläne des Feindes mitteilen kann und er somit die Möglichkeit für nötige Gegenmaßnahmen der eigenen Truppe schafft. Aus der Zeichnung ist gut zu ersehen, wie der Draht von der Rolle auf dem Rücken des Soldaten lose auf den Boden verlegt wird. Eine Batterie ist nicht erforderlich. Das Ganze nimmt nicht mehr Platz weg als ein normaler Tornister. Der Draht ist isoliert und sehr leicht. Wenn es gewünscht wird, kann der Draht wieder aufgewickelt werden.

Übersetzt nach: Scientific American 1885

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s